Photo by:  Sweet Ice Cream Photography

[WS07] Bleibt Neugierig

Die „Neugier“ ist eine spannende Sache. Ich bin schon ein neugieriges Kind gewesen und wollte die Welt verstehen und so ist es nach wie vor. Ich möchte wissen wie das Internet funktioniert und habe deshalb vor ein paar Monaten angefangen mich in Laravel, einem PHP Framework, einzuarbeiten. Das ist nach wie vor eine tolle Sache und ich habe viel neues gelernt.

Nun beginne ich mich in eine für mich noch neues Universum einzuarbeiten: NodeJS. Ich möchte sehe wie dort Dinge gelöst werden und wie man Projekte mit JavaScript angeht.

Nur meine Neugier hat mich soweit gebracht und durch sie lerne ich täglich neue Dinge. Es ist nämlich bewiesen, dass durch das Lernen von etwas Neuem bleibt unser Gehirn aktiv und fährt sich nicht fest. Es tut uns Menschen gut neue Hobbys oder Sprachen zu lernen um uns mental fit zu halten.

Links



Download
ich-stelle-hier-die-fragen-banner

#WCFRA Quiz: Ich stelle hier die Fragen

Letzte Wochenende war das WordCamp Frankfurt und ich durfte wieder einen Talk halten den ich aber dieses mal als Quiz gestaltet habe. Ich präsentiere inzwischen ziemlich gerne und versuche mich mit jedem Talk zu verbessern. Deshalb habe ich dieses mal einen ganz anderen Talk eingereicht ohne zu wissen ob der Plan aufgeht. Aber wer am Wochenende auf Twitter das Camp verfolgt hat weiß nun, dass es sehr gut ankam. 😀

Die Idee

Ich habe inzwischen einige Talks gehalten, dennoch habe ich mir dieses Mal als Ziel gesetzt etwas ganz Neues zu machen. Ich wusste zwar noch nicht was das sein sollte, aber ich wollte die Zuhörer überraschen bzw. die Session-Landschaft auf dem WordCamp etwas auflockern. Jedoch sollte es keine reine Entertainment Veranstaltung werden. Denn es ist ja nach wie vor ein WordCamp und so muss der Talk auch irgendwie lehrreich sein und sich mit der Thematik WordPress beschäftigen.

Die Inspiration gab mir dann ein Prof. in der Uni. Dieser setzt in seinen Vorlesungen ein Tool namens Kahoot ein. Damit kann man ein interaktives Multiple-Choice Quiz erstellen und jeder Zuschauer kann mit einem Smartphone, Tablet oder Computer am Quiz teilnehmen.

Der Prof. nutzt es um seinen Vorlesungsstoff zu wiederholen. So können die Studierende selber sehen, ob sie den Stoff verstanden haben.

Ich war von diesem Tool gleich begeistert und begann sofort zu brainstormen, wie ich Kahoot für ein WordCamp nutzen könnte. Und so ist am Schluss die Session entstanden, die ich eingereicht habe: Ich stelle hier die Fragen

Smartphone mit der Kahoot Webseite

Jeder Zuhörer ist zeitgleich Spieler. Mit dem Smartphone kann man sofort mitspielen. (Photo by Florian Ziegler, CC 2.0 BY-SA)

Vorbereitung ist alles

Das Konzept der Session war schnell erarbeitet: Ich möchte den passiven Zuhörer mit Kahoot zu einem aktiven Spieler machen.

Das Schwierige war aber die richtigen Fragen zu finden. Ich hatte den Anspruch, dass jeder beim Quiz etwas neues lernt. Allerdings dürfen die Fragen nicht zu technisch oder schwierig sein, damit auch Einsteiger und WordPress Nutzer mitkommen. Würde ich nur technische WordPress Fragen wählen, dann schalten manche Zuhörer sofort ab, weil sie nichts verstehen. Mache ich die Fragen aber zu leicht, na dann verliere ich die Aufmerksamkeit der langjährigen WordPress Nutzer und Entwickler.

Dieser Gratwanderung war gar nicht so einfach. Aber am Schluss habe ich einen guten Mix aus Fun Facts rund um WordPress, ein wenig technischen Raffinessen und historischen Fragen gefunden. Und am Schluss lag ich sogar richtig, denn in Frankfurt gab es keinen Spieler, der alle Fragen richtig beantworten konnte.

Ich selber war von dem ganzen schon früh begeistert, aber das ist man ja von seinen eigenen Ideen immer. Ich wollte mich daher noch etwas vergewissern vor dem Camp und habe eine erste Probe Runde mit dem WordPress Meetup Berlin gespielt. Dort konnte ich das Tool und die Idee zum ersten Mal gegen echte Spieler testen und bekam dort schon gutes Feedback.

Mann mit Glitzer Hut

Nun hatte ich also die ersten Fragen sicher und auch das Berliner Meetup hat mir positives Feedback gegeben. Somit steht ja dem Quiz nicht mehr viel im Weg … oder? Weiterlesen →

Photo by:  Marat Gilyadzinov

Plugins von Updates ausschließen

Disclaimer: Es gibt ein paar kritische Kommentare (was ich gut finde, danke dafür). Dieser Artikel empfiehlt NICHT Updates grundsätzlich zu verweigern. Ich bin FÜR Updates. Aber manchmal gibt es triftige Gründe das bewusst nicht zu wollen und dafür kann man das Plugin nutzen.

Ihr kennt das, man arbeitet und plötzlich hat man eine Idee für ein Projekt, Plugin, SaaS, you-name-it. Entweder man ist Entwickler und könnte die Idee umsetzen, hat aber gerade keine Zeit, oder man findet keinen Entwickler, der einem dabei hilft. Mir mangelt es oftmals an der Zeit, diese Projekt wirklich umzusetzen und so schwillt meine eigene Ideen-Liste immer weiter an 😀

So ging es wohl auch Daniel Bachhuber. Der twitterte vor ein paar Tagen eine Plugin Idee:

Seine Idee ist gar nicht so doof: Ein WordPress Plugin mit dem man installierte Plugins daran hindert nach Updates zu suchen. Das klingt vielleicht erstmal verrückt. Warum sollte man das machen wollen? Es gibt aber durchaus einige Anwendungsfälle dafür.

  1. Es wird eine ganz spezielle Version benötigt vom Plugin.
  2. Der Plugin Slug (mit dem sucht das Plugin auf WordPress.org nach Updates) ist auf WordPress.org schon von einem anderem Plugin belegt. Somit wäre ein Update kein Update, sondern ein überschreiben mit einem anderen Plugin.
  3. Man möchte, dass z.B. der Kunde bestimmte Plugins per se nicht updaten kann.

Das dachte sich wohl auch Jonathan Daggerhart und hat kurzerhand genau das Plugin geschrieben.

Weiterlesen →

Photo by:  Clark Street Mercantile

[WS06] Theme Review: Ulrich Pogson im Gespräch

Das WordCamp Europe 2016 in Wien nähert sich dem Ende und die letzten Stunden des Contributor Day sind eingeläutet. Der Contributor Day ist eine geeignete Gelegenheit, mal mit Leuten zu sprechen, die man sonst nur über das Internet kennt. Ich habe mir deshalb kurzerhand Ulrich Pogson geschnappt und mit ihm über Theme Reviews gesprochen.

Ulrich ist Theme Reviewer und begutachtet neu eingereichte Themes im WordPress.org Theme Repository. Er schaut, dass keine Sicherheitsbedenken im Code sind und das die GPL eingehalten wird. Der Prozess eines Reviews hat viele Schritte und nicht alles kann man automatisieren, was den Prozess langsam macht.

Im Podcast erzählt Ulrich, wie dieser Prozess aussieht und wie man mitarbeiten kann, wenn man Interesse an der Thematik hat.

Weiterlesen →



Download