Entwicklung WordPress

Entwickler Workflow #WCNBG – WordCamp Nuremberg Talk

Auf dem WordCamp Nuremberg 2016 habe ich einen Talk zum Theme „Entwickler Workflow: Von Anfang bis Ende“ gehalten. Dieser Talk ist an meine aktuelle Blog Serie „Entwickler Workflow“  angelehnt. Obwohl die Serie noch nicht abgeschlossen ist habe ich meine Erfahrungen dennoch schon mal als Talk verpackt und vorgestellt. Ich werde über einzelne Schritte weiterhin bloggen und noch mal in schriftlicher Form hier festhalten. In diesen Beitrag findet ihr vorab schon mal alle Links zu Tools, Produkten und Projekten, die ich im Talk abgesprochen habe.

Fall ihr meinen Talk gesehen habt würde mich über euer Feedback in den Kommentaren freuen. Ehrliche und konstruktive Kritik ist erlaubt und erwünscht 🙂

https://www.youtube.com/watch?v=WEySeZVYFYg


Talk-Beschreibung auf 2016.nuremberg.wordcamp.org:

Hans-Helge liebt es, einen guten Entwicklungs-Workflow zu haben. Wenn alles eingerichtet ist und die Arbeit scheint einfach nur so zu flutschen. Doch leider war das bis letztes Jahr bei ihm noch nicht der Fall und so hat er sich aktiv auf die Suche begeben. Bei seiner Suche fand er allerdings keine guten Ressourcen, die wirklich mal von Anfang bis Ende alles gezeigt haben und das möchte er mit diesem Talk nun ändern. Er würde in seiner Session einmal mit uns durch seinen Workflow gehen. Dabei wird er nicht in jegliche Details gehen können, aber für interessierte Entwickler wird er natürlich alle Ressourcen und Links bereit stellen. Folgende Fragen beantwortet er uns:

  • Welche IDE nutzt er
  • Wie sieht seine GIT Struktur für Kundenprojekte aus
  • Wo speichert er das ganze
  • Was speichert er in GIT und was nicht
  • Wie integriert er Composer im Workflow
  • Wie deployt er Projekte auf einen Server
  • Wie macht er Rollbacks möglich

Mit dem Talk habe ich ein Ziel gehabt: Aus der Vogelperspektive meinen Workflow vorzustellen. (Foto: Unsplash.com)

Link

0 Kommentare zu “Entwickler Workflow #WCNBG – WordCamp Nuremberg Talk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.