Dobar Dan!*

Die europäische WordPress Community ist so wundervoll vielfältig und man entdeckt jedes mal etwas Neues oder lernt neue Leute kennen. Das macht die Arbeit immer wieder zu einem Erlebnis. Die beste Möglichkeit seinen WordPress Horizont zu erweitern ist wohl die Teilnahme an einem WordCamp (Eine [Un-]Konferenz für WordPress). Mit dem WordCamp Rijeka habt ihr die Möglichkeit vom 4. bis 6. September am ersten kroatischen WordCamp teilzunehmen.

Die Community in Kroatien ist gerade eifrig dabei das Camp zu organisieren. Das Camp wird nicht von einer Stadt primär organisiert, wie z.B. es derzeit in Deutschland gemacht wird, sondern von der gesamten kroatischen Community.

Rijeka – WordPressen an der Adria

Rijeka darf das erste WordCamp in Kroatien hosten.

Mit Rijeka hat sich die Community eine sehr schöne Stadt ausgesucht für das erste Camp. Direkt an der Adria gelegen hat man eine sehr schöne Kulisse um tagsüber sich über WordPress zu informieren und abends das kühle Pivo** am Pier zu genießen. Falls ihr gerade überlegt im September zum Camp zu fahren, dann plant auch ein paar Stunden für einen Rundgang durch die Stadt ein. Mit dem alten Kastell kann man wunderbar die Geschichte der Stadt erkunden (ich spreche hier aus Erfahrung 😉 ).

Call for Speakers

Bis zum 5. Juli sucht das WordCamp noch Speaker. Auf der WordCamp Seite findet ihr alle nötigen Informationen wie ihr euren Vorschlag einreicht. Ihr habt dabei die Wahl, dass euer Vortrag entweder 30 Minuten oder 15 Minuten lang sein kann (danke Emanuel Blagonic für die Korrektur). Die Speaker werden dann bis zum 12. Juli angeschrieben und bekannt gegeben.

Möchtet ihr auf dem Laufenden bleiben dann schaut am besten auf Twitter vorbei. Unter @wpcroatia twittert die Community auf kroatisch und englisch.

 

 

* kroatisch; Guten Tag
** kroatisch; Bier

Veröffentlicht von Hans-Helge

Der studierte Informatiker arbeitet als Entwickler und Trainer bei ChurchTools und betreut neben eigenen Projekten einige andere Webseiten u.A. im ehrenamtlichen Bereich.

Beteilige dich an der Unterhaltung

2 Kommentare

  1. Emanuel Blagonic sagt:

    Hi Hans, one correction. We are welcoming two types of talks: 30 minutes or 15 minutes (we call them „short talks“ for those who don’t want to talk too much or have less experience in public speaking (or are simply afraid;)). Thanks for a nice write–up.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.