Schwörmontag – Nabada

Eine Woche ist es schon her, dass Schwörmontag in Ulm war. Dies ist ein lokaler Feiertag und findet nur Ulm statt. Ein Höhepunkt am Montag ist, wie jedes Jahr, das Nabada (=Hinunterbaden). Beim sogenannten Nabada begeben sich viel mutige Ulmer mit, Booten und auch Flößen oder auf andere schwimmende Weise auf die Donau. Begleitet werden die Wasserratten von 14 offiziellen Themenbooten, von Vereinen und anderen Gruppen. Das ganze Schauspiel weist karnevalistische Züge auf und ist heiß begehrt. Rund 60.000 Zuschauer kommen jedes Jahr an die Ufer und Brücken um zuzuschauen wie die Themenboote ausschauen. 

Photo

Das aber wohl lustigste am ganzen Spektakel ist – die restlichen Seefahrer machen sich einfach nur nass. Die Boote und Flöße haben Wasserspritzpistolen und vor allem Eimer, Eimer und noch einen Eimer. Denn damit geht es schneller. Auf ca. 7 km gibt es wohl die größte Wasserschlacht, die ich je gesehen habe. Es hat bestimmt keine 5 min gedauert bis ich komplett nass war 🙂 Gut 1h hat das ganze gedauert und ich muss sagen, die Zeit verging schneller als man denkt.

Photo-1

(Auf dem zweiten Bild sind sogar wir zu sehen. Das graue Boot links vor dem Themenboot. Der Typ in der Mitte bin ich)

Neben den, sehr einfallsreichen und auch mit liebe gestalteten, Themenbooten gibt es viele Musikvereine die sich jährlich auf die Donau wagen. Da ich selber Musiker bin war ich total überrascht. Aber die gute Blasmusik hat die Stimmung ungemein erheitert. Faszinierend fand ich wie gerade die Musikerboote geschwankt sind. Natürlich haben die das absichtlich gemacht, aber das sah schon sehr gewagt aus.

Photo-2

Im Großen und Ganzen muss ich sagen – Ich bin begeistert. Obwohl wir nur zu dritt waren hatten wir viel Spaß und auch ohne 30°C hat es sehr viel Spaß gemacht. (Habe ich schon erwähnt dass die Donau nur 15°C hatte 😉 ) Zudem war ich überrascht das sich die meisten an die Regeln/den Codex gehalten haben und keine Themenboote nass gemacht und auch nicht andere Teilnehmer zum kentern gebracht haben. Ich glaube nächstes Jahr muss ich mir am Schwörmontag frei nehmen um wieder dabei zu sein.

Gefischt aus der Webschale und zwar als email

Veröffentlicht von Hans-Helge

Der studierte Informatiker arbeitet als Entwickler und Trainer bei ChurchTools und betreut neben eigenen Projekten einige andere Webseiten u.A. im ehrenamtlichen Bereich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.